Festtagstracht

Unsere Heiligenbluter Festtagstracht gibt es im oberen Mölltal seit dem vorvorigen Jahrhundert. In Heiligenblut tragen über 60 Frauen solche Trachten. Diese war nie vom Aussterben bedroht, weil sie für kirchliche Feste immer wieder verwendet wurde und wird.

Der Ober- und Rockteil ist immer schwarz mit verschiedenen Stickereien, Pliesen, und Falten. Farbliche Verschiedenheiten beim Plastron und der Seidenschürze in kräftigeren Farben.

Der zylinderförmige Seidenhut dürfte ein Einfluss aus dem Salzburgischem sein. Oben gibt es ein Zackenband die sogenannte Krone. Die Hutbänder sind sehr lang und die Unterseite des Hutkranzes schmückt ihn eine handgestickte Gold- und Perlenborte.

Wir Trachtenfrauen sind sehr darauf bedacht, dass dieses würdige Kleid nicht durch moderne Einflüsse verfälscht wird, wie es in der Nachkriegszeit geschehen ist.